Linkbuilding

Linkbuilding, auch Linkaufbau genannt, ist eine Maßnahme aus dem Bereich der Suchmaschinenoptimierung. Sie beschreibt die Generierung möglichst hochwertiger, natürlicher externer Links. Einerseits ist das Ziel, mit dem Linkbuilding viele Benutzer auf die eigene Webseite zu bekommen und andererseits das Ranking in Suchmaschinen durch die Eingabe konkreter Suchbegriffe zu erhöhen. Zum Linkaufbau können verschiedene Methoden angewendet werden.

Funktionsprinzip

Das oftmals als Off-Page-Optimierung bezeichnete Linkbuilding, ist eine systematische Erzeugung sogenannter Backlinks zur eigenen Webseite. Backlinks dienen der Verknüpfung zwischen zwei Webseiten und werden von Suchmaschinen als Empfehlung erachtet, um das Ranking einer Webseite zu beeinflussen. Galt bislang die Devise möglichst viele Backlinks zu erzeugen, ist mittlerweile die Qualität eines Links für den PageRank entscheidend. Je hochwertiger und beliebter eine Webseite ist, die auf eine eigene Webseite verlinkt, umso mehr gewinnt auch die eigene Webseite an Bedeutung. Stetig verändernde Ergebnisalgorithmen in Suchmaschinen beobachten dabei, wie sich die Linkstruktur zusammensetzt, sei es über Netzwerke, durch Kauf- oder Tauschgeschäfte oder auf natürliche Weise. Der Wert eines Backlinks hängt zudem von der Platzierung und der Form (Textlink oder Link in Bildern) ab.

Häufige Anwendungsmethoden des Linkbuildings

Eigeninitiative:
Um die Popularität einer Webseite möglichst schnell zu steigern, ist die Verbreitung von Links via Social-Media Kanäle wie Twitter oder Facebook eine beliebte aber nicht zwingend effektive Strategie. Auch über themenverwandte und befreundete Blogs und Artikelverzeichnisse lässt sich relativ schnell Linkbuilding betreiben. Nicht zuletzt können Links selbst in diverse Foren eingesetzt werden. Diese forcierte Methode wird von Suchmaschinen jedoch oft als künstliches Linkbuilding eingestuft, zudem werden selbst gepostete Link-Kommentare von Blogs und Foren oft als Spam klassifiziert. Hier sollte ein Profi hinzugezogen werden, welcher langjährige Erfahrung im Linkbuilding hat. Andernfalls kann man seiner eigenen Webseite durch falschen Linkbuilding erheblichen Schaden zufügen.

Linkkauf:
Bezahlte Backlinks von Auftraggebern oder Sponsoren an Webseitenbetreiber sind eine unerlaubte, nicht zu empfehlende Methode, die von Google stark abgestraft wird und sogar zum Ausschluss der Webseite aus den Suchmaschinen führen kann. Hierzu zählen auch Betreiber von Linkfarmen, deren Seiten dem Nutzer keinen Inhalt und keine ehrlichen Empfehlungen bieten. Diese Bestrafung umgeht man, wenn man solche sogenannten „Sponsored Posts“ erkenntlich für jeden markiert.

Linktausch:
Die häufige und kostenlose Methode des Linktausches beruht auf gegenseitiger Verlinkung zwischen zwei Webseiten.

Content is King:
Um Abstrafungen zu vermeiden, empfiehlt sich ein natürliches Linkprofil aufzubauen, mit Backlinks die dem Leser einen qualitativen Mehrwert bieten und als echte Empfehlung anzusehen sind. Hochwertige Inhalte wirken sich dann auch in Suchmaschinen positiv auf das Ranking aus.

 

< Zurück zur Übersicht

Hochwertige Backlinks für den Erfolg Deiner Webseite