Forenlinks Pro und Contra

SEOs und Online-Marketing-Spezialisten wissen, dass Forenlinks einen nicht unerheblichen Teil an natürlichem Traffic und auch Trust generieren können. Leider hat dieses Wissen auch dazu geführt, dass viele Foren gnadenlos mit Links zugespammt worden sind. Dies hatte für die Webmaster aber einen negativen Effekt, denn auch bei Forenlinks gilt der Leitspruch „Qualität geht vor Quantität“.

Nicht jeder SEO ist sich also mehr sicher ob ein Forenlink den erwünschten Effekt hat und welche Foren überhaupt noch gewillt sind einen Link zuzulassen. Der sich daraus resultierende Aufwand und die damit einhergehenden Kosten sind für manchen Marketing-Spezialisten ein Dorn im Auge. Um aber die Wichtigkeit von gut gesetzten Forenlinks zu unterstreichen habe ich mal die Pros und Contras von Forenlinks gegenübergestellt.

Pro:
Das absolute Top-Argument ist der natürlich generierte Traffic durch eine Empfehlung. In einem Forum wird kein User automatisch weitergeleitet oder durch psychologisch ausgetüfteltes „Call to Action“ zum Klick auf den Link bewegt. Das passiert bei einem gut gesetzten Link ganz automatisch. Die User, die hier klicken, interessieren sich einfach für das was hinter dem Link steckt. Sprich hier erreichen Sie Ihre Zielgruppe!

Speziell für Produkthersteller und Dienstleister ist das offene und unverblümte, direkte Feedback der Kunden einfach Gold wert. Ein gut gesetzter Forenbeitrag, mit integriertem Link, zeigt wie das Produkt bzw. Angebot bei der Zielgruppe ankommt. Hier lassen sich nicht nur Fragen nach der Usability stellen sondern auch aktuelle Trends und Kundenwünsche ablesen. Das spart nicht nur Kosten für teure Umfragen, sondern spiegelt ehrliche Kundenmeinungen wider.

Noch stärker werden Forenlinks in Kombination mit informativen Advertorials. In einem guten Marketing-Link-Mix können Forenlinks ihre gesamte Stärke entfalten und echten Trust generieren. So nutzen Sie die pure Power der Community.

Contra:
Eigentlich gibt es kein wirkliches Contra gegen Forenlinks, sondern nur gegen die Art und Weise wie sie erstellt werden. Denn, wer günstige und zu Hauf gesetzte Forenlinks bei Billiganbietern bestellt, zahlt nachher drauf. Google straft die verlinkten Seiten ab und Ruck Zuck ist das lang erarbeitete Ranking dahin.

Fazit:
Wer seine Projekte also auch mit Forenlinks pushen möchte, der sollte ein wenig mehr ausgeben (ab 20 – 40 € erhält man bereits gute Forenlinks) und nicht auf automatisierte Spam-Anbieter reinfallen. Nur hochwertige Forenlinks sind das Plus für Ihre Projekte.